systematisch
www.biolinks.de - die besten Links zur Biologie im Internet(z)
 
  thematisch
klicken - schauen - staunen
  kontrovers
  nützlich
Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken !
 
  schön  

  www.biolinks.de
 

  biolinks >>> kontrovers >>> Lebensmittelskandale

Lebensmittel:

  - Nonylphenol

  - Hormone

  - Acrylamid

  - Nitrofen

  - BSE


  Biowaffen

  Gentechnik

  Novel Food

  Biotechnologie

  Bioethik


www.biolinks.de ist ein
Service von BIOnline: Redaktion & Lektorat



 

 

Biologie und Gesellschaft

Aktuelle Informationen zur Schweinegrippe, auch Schweine-Influenza oder "Neue Influenza A/H1N1" [RKI].

Aus aktuellem Anlass: Was hat die mexikanische Grippe mit Schweinen zu tun?

Kein Hinweis auf Übertragung durch Lebensmittel

(aid) - Der neue Grippevirusstamm, der in Mexiko bereits zu Todesfällen geführt hat, wird von Mensch zu Mensch übertragen. Bisher ist das neue Virus noch bei keinem Schwein nachgewiesen worden. Beim Grippevirus handelt es sich um Erreger, die den Atemwegstrakt befallen. Übertragen wird die Erkrankung durch Tröpfcheninfektion. Die amerikanische Seuchenschutzbehörde geht davon aus, dass die neue Virusvariante nicht durch Nahrungsmittel übertragen werden kann. Das Bundesinstitut für Risikobewertung weist ausdrücklich darauf hin, dass bislang kein Fall bekannt ist, in dem sich ein Mensch über Lebensmittel mit der "Schweinegrippe" infiziert hat.

Das in Mexiko neu aufgetauchte Grippevirus des Subtyps A/H1N1 ist eine völlig neue Variante, die Erbgut des Erregers der Grippe beim Menschen, der Schweinegrippe und der Vogelgrippe enthält. Der eher irreführende Begriff "Schweinegrippe" wird verwendet, weil der neue Erreger Ähnlichkeit mit den bei Schweinen vorkommenden Grippeviren hat und weil vermutet wird, dass die neue Virusvariante sich im Schwein aus Genen verschiedener tierischer und menschlicher Gene gebildet hat. Schweine erkranken genauso wie Menschen in der kalten Jahreszeit an Grippe. Sie haben ähnliche Krankheitsanzeichen, sterben aber nur selten daran.

Nur in ganz seltenen Fällen überschreitet das Virus die Arten-Schranke, so dass sich Menschen im Umgang mit lebenden Schweinen anstecken können. Die Entstehung solcher neuartiger Grippevirusstämme kann laut Bundesinstitut für Risikobewertung in Regionen entstehen, in denen Menschen und Tiere auf sehr engem Raum unter hygienisch unzureichenden Bedingungen zusammenleben.

Quelle: aid, Dr. Elisabeth Roesicke, aus dem aid-PresseInfo Nr.: 18/09 vom 29. April 2009

Weitere Informationen zur Schweinegrippe: Bundesinstitut für Risikobewertung

Aktuelle Informationen zu Noroviren !

Vogelgrippe-News
Vogelgrippe - Übertragung durch Lebensmittel?

Weitere Infos zur Vogelgrippe vom Auswärtigen Amt, vom Robert-Koch-Institut
und vom Landwirtschaftsministerium (Tiergesundheit >> Tierseuchen >> Vogelgrippe)

Lebensmittelskandale:

Schadstoff-Lexikon
Von Acrylamid bis Vinylchlorid [aid]]

Nonylphenol in Lebensmitteln
Kein Grund zur Sorge? [aid und ZADI]

Nonylphenole: Risikobewertung unklar***
Abbauprodukte von Haushalts- und Industriereinigern, in vielen Lebensmitteln vorhanden, können hormonell und krebserregend wirken. Grenzwerte gibt es noch nicht. [aid]


Hormone:
Erste Analysewerte zu hormonbelastetem Schweinefleisch.*** Gesundheitsgefährdung durch MPA gering [aid]

*** Das Deutsches Agrarinformationsnetz ist leider nicht mehr erreichar, die Zentralstelle für Agrardokumentation und -information hat "wegen der knappen öffentlichen Haushalte" ihr Informationsangebot eingestellt.

Hormone: Fakten, Antworten und Maßnahmen zu MPA vom Verbraucherministerium
(Die Informationen des Bundesverbraucherschutzministeriums zu MPA wurden offenbar vom Netz genommen. Beim Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz kann man sich noch zu Medroxyprogesteronacetat (MPA) informieren.


Vorkommen, Bildung und Gesundheitsgefährdende Eigenschaften von Acrylamid und von Acrylamid: Was macht ein krebserzeugender Baustein von Kunststoffen in Chips und Pommes? [Verbraucherministerium]

Gesundheitsrisiko durch Acrylamid in Lebensmitteln
Eine informative und verbrauchergerechte Einschätzung vom Wissenschaftsladen Bonn [Dr. Cornelia Voß, Wila Bonn]

Krebs durch Acrylamid?
WHO und FAO weisen erneut auf mögliche krebserregende Wirkung der Substanz hin [Deutsche Krebsgesellschaft]

Gift in Bio-Produkten: Der Nitrofen-Skandal
Wegen mangelhafter gesetzlicher Regelungen gehen die Verursacher straffrei aus [foodwatch]

Nitrofenrückstände in Ökoprodukten
Hintergrundpapier (PDF-Datei) über Nitrofen und das Kontrollverfahren im ökologischen Landbau [SÖL und FIBL]

Nitrofen-Skandal und die Folgen
Kriminelle Machenschaften zu Lasten der Verbraucher [Harald Seitz, aid]

Die Chronik des Nitrofen-Skandals
pdf-Datei von Brennpunkt Lebensmittelsicherheit 1/2002 [Dr. med. vet. Manfred Stein, animal-health-online]


BSE (und kein Ende)

Chronik der BSE-Krise
Die vermutlich ausführlichste Darstellung im Internet [Karl-Heinz G. Dittberner]

Rinderwahn
Übersicht zu Krankheitsverlauf, Erreger, Übertragungswege, Diagnose, Therapie und Infektionsrisiko [OnVista Media GmbH]

Fragen und Antworten zu BSE
vom Verbraucherministerium

BSE-Info (offenbar eingestellte Site) 
Aktuelle Nachrichten, Übersicht aller registrierten Fälle weltweit, Wissenswertes für Verbraucher [Frischezentrum Essen]

Zum Rinderwahnsinn (BSE)
IUmfangreiche Informationen und Links zum Gift im Essen und anderen Gefahren, eine Fundgrube [Karl-Heinz Dittberner]

Die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD)
Informationen zur klassischen Form und den neuen Varianten, mit vielen hochwertigen Links [Karl-Heinz Dittberner]

 
   
Seite vorschlagen - Impressum - © 2001-2011 Dr. Friedhelm Kring BIOnline